Biographie

 

Melanie Sandrine Arnhold wurde in München geboren und studierte Gesang bei Prof. James Taylor (Augsburg) und Prof. Carol Richardson-Smith (Hannover).

Die ursprünglich gelernte Bankkauffrau ist bundesweit und auch im Ausland in Lieder-, Konzertabenden und in Kirchenkonzerten zu hören.
Neben der Konzerttätig sang die Mezzosopranistin im Bereich Oper bisher u. a. bei den Braunschweiger Classix (u. a. Cherubino, 2. Dame, Hänsel, Carmen),  der Oper Schloss Laubach (Orphée und Dorabella) und war zwei Spielzeiten Gast in Brittens Kinderoper „Der kleine Schornsteinfeger“ am Staatstheater Hannover.
Sie sang die Dorabella in Mozarts „Così fan tutte“ in Wetzlar und hatte an der Oper Frankfurt einen Gastvertrag für die Rolle des Orlando im gleichnamigen Werk von Vivaldi, sowie für die Isolde in Wagners "Tristan und Isolde" für die Vorstellungsreihe „Oper für Kinder“. Im Sommer 2010 wirkte sie als Mercedes in Bizets „Carmen“ beim Opernfestival Gut Immling mit und singt seit der Spielzeit 2010/2011 im Chor der Bayerischen Staatsoper München.

Wettbewerbspreise konnte sie an der internationalen Opernakademie Schloss Laubach verbuchen und ist zudem Stipendiatin des Richard Wagner Verbandes.

Kurse und Fortbildungen bei Carmen Hanganu, Leah Frey-Rabine, Prof. Wolfgang Brendel, Lilian Sukis sowie Liedkurse und musikalische Interpretation bei Justus Zeyen, Prof. Paul Weigold, Prof. Jeffrey Smith und Prof. Eugen Wangler ergänzen ihre Ausbildung.



Biographie herunterladen | Bild herunterladen